Archiv der Kategorie: Länderspiele

Der Anlauf beginnt in Russland

Gut 15 Monate vorm Start der Europameisterschaft 2017 in Berlin (17. bis 27. August 2017) machen wir uns am Donnerstag zu unseren ersten Testspielen des Jahres nach Russland auf. Wir folgen wie im vergangenen Jahr der Einladung nach St. Petersburg. An dem Turnier, das wir 2015 hinter Girondins Bordeaux und vor Moskau auf dem zweiten Platz beenden konnten, nehmen dieses Mal vier Teams teil.
Der Anlauf beginnt in Russland weiterlesen

Testspielphase beendet

Beide Mannschaften vor Spielbeginn kurz vor dem Einspielen der Hymnen
Zum ersten Mal in der Geschichte des Blindenfußballs heißt es Deutschland gegen Belgien (Foto: Katharina Kreißl)

Das letzte der fünf angesetzten Testspiele ist vorüber, das Feintuning wird bei den ausstehenden zwei Lehrgangswochenenden in Stuttgart vorgenommen. Ein bloßer Blick auf die Ergebnisse (zwei Unentschieden und drei Niederlagen) spiegelt jedoch nicht die Gemütslage des Teams wider. Alle Begegnungen vermittelten uns wichtige Erkenntnisse, die es bis zum Anpfiff gegen Südkorea weiter zu optimieren gilt.
Testspielphase beendet weiterlesen

Der Endspurt beginnt

Spätestens mit Anpfiff zu unserem letzten Testländerspiel am Samstag um 15.00 Uhr gegen Belgien wird der Endspurt der Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft begonnen haben. Wenn auf dem Sportplatz an der Fürstinnenstraße, der Heimstätte des VfB 09/13 Gelsenkirchen, kurz vor 15.00 Uhr die Nationalhymnen ertönen, wandern unsere Gedanken ganz automatisch nach Tokio, wo am 17. November das Turnier für uns mit der Auftaktpartie gegen Südkorea beginnt.
Der Endspurt beginnt weiterlesen

WM-Ticket für Afrika wird zwischen Marokko und Senegal vergeben

Meist kommt es anders als man denkt! Diese Weißheit trifft derzeit für die Qualifikationsspiele der afrikanischen Länder im französischen Lille zu. Für die diesjährige Weltmeisterschaft sollten sich seit Mittwoch drei gemeldete Länder (Marokko, Senegal und Kamerun) in Frankreich einfinden, um das WM-Ticket zu erkämpfen. Wie unsere Jungs, Alex Fangmann u. Mulgheta russom, vor Ort mitteilen kämpfen aber nur zwei Länder um das Ticket. Kamerun ist aufgrund Visaschwierigkeiten nicht angereist. Somit spielen Marokko und Senegal um den WM-Platz. Die Spiele (Hin- u. Rückspiel) finden am Donnerstag und Freitag statt.

Einstiger Schüler schlägt einstigen Lehrmeister

Die deutsche Siegermannschaft gegen England
Mannschaftsfoto nach dem 4:3 Sieg gegen England

Nach der knappen 0:1-Niederlage am Freitag waren Spieler und Trainerstab am Samstag heiß auf eine Revanche.
Das erste Spiel hatte die im Vergleich zu früheren Auftritten limitierteren Fähigkeiten Englands aufgezeigt und Deutschland war gewillt diese in der zweiten Partie eiskalt auszunutzen.

Einstiger Schüler schlägt einstigen Lehrmeister weiterlesen

Testspiele gegen England

Am Donnerstagabend trifft sich die Nationalmannschaft am Frankfurter Flughafen und fliegt zu zwei Testländerspielen gegen England nach Birmingham. Von dort geht es weiter nach Burton zum St. George’s Park, dem neuen Leistungszentrum des englischen Fußballverbandes. St. George’s Park wurde im Oktober 2012 eröffnet, verfügt über 14 Außenplätze, einen Indoor-Fußballplatz sowie über alle nur denkbaren
medizinischen, sporttherapeutischen und sportwissenschaftlichen Annehmlichkeiten. Neben sämtlichen Jugendnationalmannschaften trainiert sowohl das Blindenfußballteam, als auch das Cerebral Palsi-Team Englands auf der Anlage und zeigen damit, dass Inklusion nicht nur ein Wort und ein Wunsch, sondern Realität sein kann.

Testspiele gegen England weiterlesen

Nach Frankreich ist vor England

Mit zwei knappen 0:1-Niederlagen, aber einer Menge neuer Eindrücke und glücklicherweise ohne größere Blessuren, kehrte die Blindenfußball-Nationalmannschaft
aus Frankreich zurück. Die Testländerspiele in Bonny-sur-Loire gegen den amtierenden Europameister zeigten dem deutschen Team die noch vorhandenen Schwächen in der Balltechnik und im Spielaufbau auf.
Sowohl im sehr gut besuchten Spiel am Samstag, als auch im Sonntagsspiel ließ der hohe Ballbesitz der Franzosen
kein strukturiertes Aufbauspiel der Deutschen zu. Dennoch probierte Coach Ulrich Pfisterer
verschiedene Spielerkombinationen aus und konnte sich vor allem über den beherzten Einsatz seiner jungen und erfahreneren Spieler freuen.

Nach Frankreich ist vor England weiterlesen