Vorbericht zu den IBSA World Games 2011

 Mit den IBSA World Games in Antalya startet die Deutsche Blindenfußball-Nationalmannschaft in das Europameisterschaftsjahr 2011. In der Vorbereitung auf die im Juli stattfindenden Kontinentalmeisterschaften bietet das Turnier in der türkischen Hafenstadt Nationaltrainer Ulrich Pfisterer die Möglichkeit, seine Spieler noch einmal unter Wettkampfbedingungen beobachten zu können. So sollen einerseits der Mannschaft für die Zukunft dienende Erkenntnisse gewonnen und andererseits durch ein erfolgreiches Abschneiden weiter auf den Deutschen Blindenfußball aufmerksam gemacht werden.

Angeführt wird die Mannschaft in der Türkei von ihren Kapitän Alexander Fangmann (MTV Stuttgart), welcher bereits bei früheren Turnieren die Rolle des Spielführers übernahm und der Mannschaft durch seine Erfahrung die erforderliche Stabilität verleihen soll. Ebenfalls vom MTV Stuttgart berief Pfisterer Rekordnationalspieler Mulgheta Russom (13 Länderspiele) in den Kader, der auf der Verteidigerposition erneut ein fester Rückhalt für seine Vorderleute sein soll. „Vorbericht zu den IBSA World Games 2011“ weiterlesen

Brasilianer leben kürzer !!!

Noch gerade berichten wir von den neuen Schmuckstücken aus Südamerika, die uns vergangene Woche erreichten, so gibt es nach unserem Abschlußlehrgang schon die ersten Verluste zu vermelden. Brasilianer leben scheinbar kürzer. Bereits beim Auftakttraining zum letzten Training vor Antalya am zurückliegenden Freitag verweigerten viele der neuen Bälle die Arbeit. Zunächst wurde dies für „üblichen Schwund“ gehalten. Leider setzte sich dieses am Folgetag mehrfach fort. Einige der brasilianischen Goldstücke ließen sich gar nicht erst aufpumpen, andere ließen nach wenigen Dribbelläufen oder Schußversuchen die Luft. Wer denkt, daß Kollege Dinc oder Fangmann zu viel auf’s tor geholzt haben und die Bälle am Pfosten zerschollen sind täuscht; oftmals verloren die Bälle beim lockeren Dribbeln die Luft oder kamen schon defekt aus dem Karton. Wie gut, daß die Südamerikaner uns nicht nur zwei Hände voll Bälle geschickt haben – allein diese Anzahl wurde am Wochenende verbraucht. Wenn dies so weiter geht ist die Freude an den neuen bällen nur von kurzer Dauer.

Letzter Lehrgang vor Antalya

Von Freitagabend bis Sonntagmittag kommen wir in Stuttgart zum letzten Leistungslehrgang vor den IBSA World Games in Antalya zusammen. Neben dem letzten Feinschliff in Sachen Taktik und mannschaftliches Zusammenspiel erhalten wir neue Teambekleidung und – worüber wir uns sehr freuen – aktuelle Fotos, geschossen von Rebecca Sampson!
Rebecca dürfte einigen bereits vom Tag des Blindenfussballs und vom Lichtkick-Turnier 2010 in Neumünster bekannt sein. Auf
ihrer Website (http://www.rebeccasampson.com) sind ihre aktuellen Projekte zu begutachten. Sie war sogar schon mit einem Artikel auf SPIEGEL online vertreten: http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/0,1518,742044,00.html!

Die Fotos vom Lehrgang werdet ihr nach dem Wochenende auf unseren Seiten finden.

 
Bevor es am Freitagabend zur ersten Trainingseinheit auf den MTV-Platz geht, werden wir im Restaurant der Eltern unseres Keepers Gianmarko verköstigt.
Die Vorbereitung für das erste internationale Event des Jahres werden wir zudem mit brandneuen brasilianischen Bällen bestreiten, die auch in Antalya und bei der im Juli steigenden Europameisterschaft verwendet werden. Das dürfte anfangs ein etwas anderes Ballgefühl mit sich bringen, aber wir spielen ja mit jedem Ball, der auch nur im entferntesten rasselt und nicht die Luft verliert.
 
Micha kann am Wochenende aus beruflichen Gründen leider nicht dabei sein. Beim letzten Lehrgang vor vier Wochen wirkten er und Cengiz in der Offensive aber schon sehr gut eingespielt und wir gehen jetzt einfach mal optimistisch davon aus, dass dieses Sturm-Duo es in der Türkei ordentlich krachen lässt.
 
Freut euch auf die Fotos vom Lehrgang und die nächsten Tage und Wochen, in denen ihr hier und parallel auf unseren Seiten auf Facebook und Twitter regelmäßig von uns lesen werdet.