Deutschland – Thailand 5:0 – Fehlende englische Schützenhilfe verhindert Halbfinaleinzug der Deutschen

Im letzten Gruppenspiel konnten wir unseren bis dato höchsten Sieg einfahren. Um 10 Uhr wurde die Partie gegen Thailand bei bestem Wetter angepfiffen. Die Südostasiaten verloren ihre ersten Spiele mit 0:4 (England) und 0:2 (China). Um unsere Chance auf einen Halbfinaleinzug zu bewahren, musste natürlich ein Sieg her. Diesmal jedoch zudem mit einem möglichst hohen Ergebnis. Da wir nicht mehr aus eigener Kraft ins Halbfinale einziehen konnten, mussten wir im letzten Gruppenspiel zwischen England und China auf die Hilfe der Engländer hoffen. Nach unserem Sieg gegen Thailand hätte ein Sieg der Briten gereicht, um uns ins Semifinale zu bringen. Leider wurden unsere Gebete nicht erhört. Am Nachmittag trennten sich die Asiaten und Engländer unentschieden.
Wimpeltausch Wimpeltausch
Dieses bedeutet für uns nun: Spiel um Platz 5 gegen die Türkei, welches es am heutigen Mittag in der Gruppe B nicht schaffte, ins Halbfinale einzuzihen.

Deutsche Starting Four von hinten: Gianmarco Blancone, Alex Fangmann, Lukas Smirek, Sebastian Schäfer, Michael Wahl, Jule Hallanzy Deutsche Starting Four von hinten: Gianmarco Blancone, Alex Fangmann, Lukas Smirek, Sebastian Schäfer, Michael Wahl, Jule Hallanzy

In unserem heutigen Spiel setzte Coach Pfisterer auf eine neue Starting Four. Kapitän Fangmann rückte auf die russomsche Position des zentralen Verteidigers, Smirek übernahm den linken und Schäfer den rechten Flügel. Michael Wahl wirbelte im Sturm, während Blancone erneut das deutsche Tor hütete.

Von Beginn an dominierten wir das Spiel gegen die Thais. Nachdem Michael Wahl die erste Chance nicht selbst nutzen konnte, legte er beim nächsten Angriff den Ball für Sebastian Schäfer auf, der am Sechsmeterpunkt lauerte. Er fackelte nicht lange und schob den Ball gekonnt in die rechte lange Ecke (3. Minute). Damit erzielte er neben dem Führungstreffer sein erstes Tor in seinem fünften Länderspiel. Somit ist der Spieler mit der Rückennummer 5 gleichzeitig der fünfte Torschütze der deutschen Blindenfußball-Nationalmannschaft.

Im weiteren Verlauf konnte sich das deutsche Team zusätzliche hochkarätige Chancen durch Wahl und den zwischenzeitlich eingewechselten Schwarze erspielen, die jedoch der thailändische Keeper vereitelte. Kurz vor der Pause erhöhte Torgarant Wahl nach einem Drehschuss auf 2:0 (24. Minute). Pfisterer erinnerte in der Halbzeit noch einmal daran, dass ein Sieg mit mindestens vier Toren Unterschied nötig sei, um die minimale Chance auf das Halbfinale zu wahren.

Torwart, Pfosten und die Abwehr der Thailänder verhinderten in der zweiten Hälfte lange Zeit einen weiteren notwendigen torerfolg. In der 40 Minute blies Pfisterer zur Schlußoffensive. Der angeschlagene Neu-Braunschweiger Dinc kam in die Partie. Bereits nach wenigen Minuten zahlte sich diese Maßnahme aus. Ein Paß von Rechts wurde von Wahl schulbuchmäßig angenommen und zum 3:0 in den Dreiangel verwandelt (45. Minute). Nach Konfusion in der Thai-Abwehr erzielte Fangmann nur drei Minuten später aus zentraler Position aus kürzester Distanz das erlösende 4:0 nach erneuter Dinc-Vorlage. Seit Oktober 2009 war dieses der erste Treffer für den 26-jährigen Tübinger.
Nachdem auch Heinrich Niehaus in die Partie gekommen war, setzte Michael Wahl nach einem Freistoßpass mit dem 5:0 den krönenden und viel umjubelten Abschluß des Spiels.

Morgen steht ein ein freier Tag auf dem Programm, der für die Regeneration und das Lecken der Wunden genutzt werden kann. Zudem werden wir uns die Wettkämpfe der anderen deutschen Athleten anschauen.

Der Gruß des Tages geht heute an alle Rätselfreunde.

Zitat des Tages:
Eine Angestellte in der Coffee Bar des Hotels antwortet auf sebs Frage:“Have you somethink to eat?“ mit „Fanta?“

Das Team

3 Antworten auf „Deutschland – Thailand 5:0 – Fehlende englische Schützenhilfe verhindert Halbfinaleinzug der Deutschen“

Glückwunsch zum Sieg…..schade nur, dass der Einzug ins Semi nich geklappt hat, aber was solls…..wir hier in Golwisch sind trotzdem Stolz auf Euch 🙂
Jaaaaa Jaaaaa Jaaaaa Basti….endlich 🙂 das wird gefeiert, mit Havanna und Buschmills
aufm Stutz…lol…und Du musst heim fahren….
LG und die besten Wünsche für das Spiel gegen die Türkei

Merhaba nach Antalya,

Glückwunsch zum Sieg und Glückwunsch an Sebastian zum ersten Länderspieltor! Weiter so! Wir drücken Euch von Würzburg aus die Daumen für das Spiel gegen die Gastgeber.

Viele Grüße aus dem BFW

Marcus Meier

Kommentare sind geschlossen.