Kategorien
Allgemein

Basti beendet Nationalmannschaftskarriere

Unsere langjährige Nummer 5 hat nach der Europameisterschaft in England seine Laufbahn in der Nationalmannschaft für beendet erklärt. Nach über fünf Jahren und 26 Länderspielen im Deutschlanddress verlässt Sebastian das Team, bleibt dem Blindenfußball aber weiter treu.

Vor allem der Einstieg ins Berufsleben und der gestiegene Zeitaufwand für die Nationalmannschaft waren für Basti die Hauptgründe, sich aus dem DBS-Kader zurückzuziehen. Für den VSV/BFW Würzburg wird er in der Blindenfußball-Bundesliga weiter auf Torejagd gehen.

Seinen ersten Einsatz für Deutschland hatte unser Teamjurist im Frühjahr 2010 bei den Testspielen in England. Dieser Trip, der durch den Vulkanausbruch auf Island mit dem Bus statt mit dem Flieger bestritten werden musste und so zu einer wahren Odyssee avancierte, war die erste vieler Reisen, die er mit dem Team machte. So war Basti Teil der Mannschaften, die in Thessaloniki bei einem Freundschaftsturnier, in Antalya bei den World Games, in Aksaray bei der Europameisterschaft oder auch in Tokio bei der Weltmeisterschaft für Deutschland aufliefen. Seinen einzigen Treffer mit dem Adler auf der Brust erzielte er beim 5:0-Sieg gegen Thailand bei den World Games.

Mit dem Spiel um Platz 5 gegen Frankreich bei der diesjährigen EM hat sich der Kreis seiner internationalen Karriere geschlossen. Denn an selber Stelle lief er vor fünf Jahren zum ersten Mal für Team Germany auf.

Die ganze Mannschaft wünscht ihm für seine weiteren Wege, beruflich und sportlich, alles Gute! Man wird sich zum Glück ja auch in Zukunft noch auf dem ein oder anderen Fußballplatz in Deutschland begegnen.

Eine Antwort auf „Basti beendet Nationalmannschaftskarriere“

Kommentare sind geschlossen.