Kategorien
Allgemein

0:1 gegen Griechenland – Stark angeschlagenes deutsches Team erleidet bittere Niederlage und verliert Kapitän Fangmann

Coach Pfisterer schickte Torhüter Gianmarco Blancone, Abwehrchef Mulgheta Russom, Kapitän Alexander Fangmann, Sven Schwarze sowie Stürmer Sebastian Schäfer gegen die Südeuropäer aufs Feld. Obwohl das Durchschnittsalter des griechischen Teams sehr hoch ist, gelang es den deutschen Kickern bisher nicht, einen Sieg zu erringen. Torschützenkönig Sarikaya war ebenfalls für dieses Spiel vorgesehen, wurde jedoch im Vorfeld von Trainer Pfisterer suspendiert.

Zu Beginn hatte die deutsche Defensive die beiden gefährlichen hellenischen Angreifer Stratos und Dimitros sehr gut im Griff. Selbst konnten sich vor allem Schwarze und Schäfer einige gute Einschussgelegenheiten erarbeiten. Die Taktik der Griechen war es vor allem, durch Achtmeter zum Erfolg zu kommen. Daher versuchten sie häufig auf theatralische Art und Weise Fouls zu provozieren.

Kapitän Alexander Fangmann verletzte sich in Zweikampf in der 19. Minute so stark, dass er ausgewechselt werden musste und bis auf Weiteres ausfällt. Ihm sprang nach einem Tritt gegen das Knie die Kniescheibe heraus. Der gesundheitlich sehr angeschlagene Cengiz Dinc ersetzte ihn bis zur Halbzeit.

Kurz danach erreichte das deutsche Team die Teamfoulgrenze und der griechische Achter-Spezialist Dimitros verwandelte mit einem Sonntagsschuss in den oberen rechten Winkel. Keeper Blancone war machtlos. in den letzten Minuten der ersten Halbzeit kam der Braunschweiger Heinrich Niehaus zu seinem ersten Einsatz bei der EM, als der Stuttgarter Sven Schwarze nach einem Zusammenstoß mit einem Gegenspieler kurzzeitig das Spielfeld zur Behandlung verlassen musste.

In der zweiten Halbzeit ersetzte Lukas Smirek Cengiz Dinc auf der Fangmann-Position im Mittelfeld. Ebenfalls kehrte Sven Schwarze zurück aufs Feld. Trotz einiger Torgelegenheiten durch Schäfer und Russom (Achtmeter) rannte das DBS-Team vergeblich auf das gegnerische Tor an. Auch als Coach Pfisterer gegen Ende des Spiels die Offensive durch Russom verstärkte, blieb es beim 0:1.

So musste das deutsche Team eine äußerst bittere und unerwartete Schlappe einstecken. Gleichzeitig bedeutet dieses, dass die Pfisterer-Schützlinge nur um Platz 7 gegen die Italiener spielen, die im Sechsmeterschießen gegen Russland verloren. Dabei muss auf Fangmann, <Schwarze und Sarikaya verzichtet werden.

2 Antworten auf „0:1 gegen Griechenland – Stark angeschlagenes deutsches Team erleidet bittere Niederlage und verliert Kapitän Fangmann“

Oh Mann! Manchmal kommt es echt knüppeldick. Beste Genesungswünsche an Alex und Sven…

Gute Besserung an die Angeschlagenen! An die Jungs, die morgen spielen können: Gebt noch einmal Gas – für Euch!

Kommentare sind geschlossen.